Versicherungen

Wichtige Info zum Thema Krankenversicherung

Kranken – und Pflegeversicherung in der Kindertagespflege

In der Regel sind Tagesmütter und -väter selbstständig tätig und damit nicht gesetzlich krankenversichert. Sie müssen sich deshalb um Ihre Versicherung selbst kümmern.

Wenn bei einer Betreuung von wenigen Kindern und wenigen Stunden das steuerpflichtige Einkommen unter 415,- € bleibt, können Verheiratete in der Familienversicherung kostenfrei mitversichert bleiben.

Liegt das steuerpflichtige Einkommen von freiwillig gesetzlich krankenversicherten Kindertagespflegepersonen zwischen 415,- € und 968,33 €, wird der ermäßigte Satz von 144,28 € pro Monat (Stand 1/2016) fällig. Der wird zur Hälfte vom Jugendamt erstattet, sodass die Tagesmutter bzw. der Tagesvater für eine vollständige Krankenversicherung pro Monat nur 72,14 € selbst tragen muss.

Der Beitragssatz für die Pflegeversicherung ist im Jahr 2016 auf 2,35 %, für Personen ohne eigene Kinder auf 2,6 % festgelegt worden. Auch von dieser Summe übernimmt das Jugendamt die Hälfte.

Die Zuschüsse zu Kranken- und Pflegeversicherung sind übrigens steuerfrei.

Über die Modalitäten und Besonderheiten der Krankenkasse ihrer Wahl sollten sich die Tagespflegepersonen möglichst frühzeitig mit dem Sachbearbeiter der jeweiligen Krankenversicherung beraten.

 

Genauere Informationen können Sie bekommen, wenn Sie folgenden Links folgen: