Qualifizierung

Warum ist eine Tagesmütter-Qualifizierung trotz (sozial-) pädagogischer Berufsausbildung sinnvoll und nötig?

Das zusätzliche Qualifizierungsangebot ist wichtig, weil

  • Gesetzesgrundlagen, Finanzen, Vertragsverhandlungen speziell auf KTP (Kindertagespflege) ausgerichtet sind
  • die selbständige Tätigkeit Selbstmanagement in der KTP erfordert und verschiedene versicherungs- und steuerrechtliche Aspekte zu berücksichtigen sind
  • der eigene Haushalt als Ort für „Berufsausübung“ ganz spezielle Bedingungen (manchmal Probleme) mit sich bringt (Familienangehörige sind mit betroffen)
  • die Klärung der eigenen Motivation und Erwartungen und Selbstreflexion wichtige Grundlage der Tätigkeit als TPP ist
  • in der KTP eine ganz besondere Qualität der Erziehungspartnerschaft und Kooperation mit den Eltern entsteht, die vorbereitet sein sollte
  • Nähe und Distanz zu Eltern ohne „Schutz“ einer Institution ausbalanciert werden muss
  • die Aufmerksamkeit auf Sicherheitsvorkehrungen im eigenen Haushalt geschult werden muss
  • die Problematik von evtl. Eifersucht der eigenen Kinder in der Institution kaum eine Rolle spielt
  • die Auseinandersetzung mit verschiedenen Mutterrollen für den Einsatz gewährleistet sein muss
  • Erzieher mit schon länger zurückliegender Ausbildung zu dem Themenbereich: „Förderung der unter 3-Jährigen“ kaum geschult sind

In Kooperation mit der KVHS werden Kurse angeboten. Bitte beachten Sie dazu unseren Flyer zum Qualifizierungskurs für Tagespflegepersonen.